Die Reihenfolge geht von unten nach oben, wo die neuesten Bilder zu sehen sind.

Adventsblasen des Posaunenchors

Rai1 Rai1 Rai1
Diese Eindrücke aus Raithenbach hat uns freudlicherweise Herr Tröger gesandt.
Rei Diet KoBi
Danach ging es nach Raithenbach, nach Dietersgrün, wo außer zwei Dorfbewohnerinnen noch die Gewinners angekommen waren. - und in Kothigenbibersbach mussten die Bläserinnen mit dem "Rücken zur Wand" blasen, sonst hätten sie nichts gesehen.
Osch
Die vielen Zuhörer in Oschwitz müssen wir auch einmal zeigen. Die Bläser kennen wir ja schon.
Slo
Am Samstag, dem 7. Dezember gab es ein großes Gewusel in Schlottenhof bei der Dorfweihnacht.
Roe
Der nächste Termin war am 5. Dezember in Röthenbach. Und so aufmerksam zeigten sich die Zuhörer.

 

Die freundlichen Seußener spendierten je ein Essen und ein Getränk. Da könnten sich die Arzberger ein Beispiel nehmen.
Advent07 Advent06
dann ging es in die Bunzlauer Straße, wo tatsächlich einige zuhörten
und danach ins Feuerwehrhaus beim Seußener Weihnachtsmarkt.
Advent05
Am Sonntag, dem 1. Advent (am 1. Dezember) blies eine stattliche Schar zunächst am Kirchplatz, auch für die Besucher des "Café Brot für die Welt",
 
Advent04 Advent03
Hier stellt sich die Lebkuchenkönigin zum Foto,
... und hier kommt tatsächlich der Bürgermeister vorbei.
Advent02
Zwar begrüßte uns niemand, aber dadurch ließen wir uns die gute Laune am
30. November noch lange nicht verderben.
Advent01
Dieses Jahr war der Posaunenchor wieder beim Weihnachtsmarkt gefragt.

 

Wartfest-Gottesdienst am 21. Juli

Bei bestem Wetter traf sich der Posaunenchor bereits um 9 Uhr, um sich unter der Leitung von Gabi einzublasen.
Auch der Pfarrer, Herr Steiner wartete noch, bis die letzten zusätzlichen Bänke aufgestellt waren, um den vielen Gottesdienstbesuchern das Mitfeiern zu ermöglichen - und das Trio freut sich, dass alles gut geklappt hat.
"Danke, für diesen guten Morgen" dies Lied zog sich durch den Gottesdienst. In der Predigt erwähnte Pfarrer Steiner, dass es einmal zwar in der Hitparade war, aber von manchen Theologen als banal abgetan wurde. Heute sangen alle frisch und fröhlich mit.

Dorfgottesdienst in Korbersdorf am 14. Juli

Bergfest-Gottesdienst am 7. Juli

Respektable 14 Bläserinnen und Bläser hatten sich zum ökumenischen Gottesdienst anlässlich des Bergfestes 2013 im Dr. Singer-Park eingefunden.
Ökumenisch, d.h. auf katholischer Seite hielt Pfarrer Prunhuber den Gottesdienst, den er hier mit Gabi Dürbeck nochmal bespricht, auf evangelischer Seite der Posau- nenchor, der mit zündenden Klängen die zahlreiche Gemeinde zum Singen brachte
Bei der Predigt begab sich der Pfarrer neben die Gemeinde und legte die Anweisung Jesu aus, das Evangelium zu leben und weiter zu geben. Anschließend gab der Chor noch einige Wanderlieder zum Besten und schloss mit "Oh happy day" diesen wunderschönen Vormittag, bevor die Arzberger aus der Steiermark aufspielten.

 

Sonnwendfeier am 22. Juni am Gerätemuseum

Immerhin 10 Akteuere des Posaunenchors hatten sich wieder zur Sonnwendfeier vor dem Anzünden des Holzstoßes eingefunden.
Bürgermeister Göcking, 2. FGV-Vorsitzende Arlt und die Feuerredner Frey und Leibach wurden ihre Ansprachen los. Am kürzesten fasst sich der Bürgermeister.
Trotz der Länge der beiden Feuerreden harrten die Besucher bis zum Ende aus.

Maiblasen, natürlich am 1. Mai 2013 am Steinhaus

Ein kühler Maitag war es dieses Jahr, so dass die Anoraks gute Dienste taten
Fast 20 Bläser und Bläserinnen waren auch dieses Jahr wieder zusammengekommen.
In der Pause war Gelegenheit zum Plauschen und auch die Maibowle schmeckte.
Fit und Fröhlich ließ es sich nicht nehmen und hörte begeistert zu.
Zum Schluss grüßen die Musiker mit dem Posaunengruß.

 

Ostermontag, 1. April 2013

Bei 4° C klang der Posaunenchor mächtig - aber nicht alle waren diesmal zufrieden, als Pfarrer Leibach mit einem fröhlichen Ostergottesdienst der Kälte trotzte.

 

"Kameradschaftsabend" am 11. Januar 2013 im Gemeindehaus

Wie in einem gut vorbereiteten Film ging es diesmal zu: Nach einem Begrüßungsgläschen gab es bereits das Buffet, damit niemand hungrig in den turbulenten Abend gehen musste.
Nach der Begrüßung und einer kurzen Andacht zur Jahreslosung folgte Norberts Jahresrückblick mit rasanten Bilderwechseln.
"Carmen" lässt grüßen. Bizets Musik untermalte die künstlerischen Darbietungen, die diese vier Damen gekonnt inszeniert hatten.
Und dann folgte noch ein Medley, in dem musikalisch und tänzerisch die Stärken und Schwächen der Bläserinnen und Bläser in Erinnerung gerufen wurden.
Der Chorfotograf in Aktion - und Doris erhält den "Oskar" für die wunderbare Inszenierung überreicht.

 

Posaunenchor 2013