Wanderfreizeit in Alterschrofen im Allgäu 2011

 

Montag, 12. September
Der erste Tag, Montag, der 12. September, führte die Fitten und die Fröhlichen bei schönstem Wetter auf
AS1 AS2 AS3
die Wege um den Alpsee un den Schwansee.
Die heißen Füße wurden gekühlt und am Schwansee wurden Erinnerungen ausgetauscht und im Hotel Schwansee ließ man sich den Kaffe schmecken.


Dienstag, 13. September:

 

Der zweite Tag, der Dienstag, führte die Fitten und die Fröhlichen bei schönstem Wetter auf den Tegelberg
13A 13B 13C
Mit der Bahn ging es hinauf, von der Plattform der Bergbahn hatte man einen wunderbaren Blick auf den Forggensee und den Bannwaldsee.
13D
13E 13F

Der Abstieg ging auf teils gemütlichem Wege, teils auf steilen Serpentinen zur Breckenau. Nach einer Stärkung fuhren einige mit dem Bus zurück, während andere noch die Marienbrücke besuchten und über die Pöllatschlucht nach Hause wanderten.

 

Mittwoch, 14. September:

Links noch eine Erinnerung an den Vortag - rechts eine Impression von Füssen.

 

Donnerstag, 15. September,

 

Ein Ausflug zum Vilsalpsee führte nach Österreich ins Tannheimer Tal. Ein schöner Brocken lag am Weg ...
und immer wieder gab es auf schöne Ausblicke hinzuweisen. Und müde wurde mancher auch.
An den Abenden saß man gemütlich beisammen, auch die Balkone verlockten und einmal gab es einen besonderen Liederquizz: Kennen Sie da Lied vom agressiven Monat?

 

... am Freitag, 16.September

lockte der Breitenberg bei Pfronten. Mit der Bahn ging es hinauf zur Mittelstation - das steht Senioren auch zu.
Je nach Kondition wurde mehr oder weniger weit gewandert oder noch ein Stückchen höher gestiegen.

 

... am Samstag, 17. September
Ein Tag, an dem jeder machen konnte was er wollte. So trafen sich etliche an der Wieskirche, Am Forggensee wurde eine "Personenfähre" bewundert und das Schloss in Füssen.

 

 

... am Sonntag, 18. September
Schon wieder vorbei - aber alle waren der Meinung: Das war Spitze!

 

 

 

fit und Alterschrofen